Ev. Gemeindezentrum

Graf-von-Galen-Straße 32

65197 Wiesbaden

Tel.: 0611 / 46 56 62

Bürozeiten:

Mo.: 10:00 - 12:00 Uhr

Mi.: 10:00 - 12:00 Uhr

Do.: 15:30 - 17:30 Uhr

Fr.: 10:00 - 12:00 Uhr

und nach telefonischer Vereinbarung

meine wahlHier klicken !

 

Online Gottesdienste

Seit dem 4. Advent feiern wir unsere Gottesdienste zu den üblichen Zeiten und übertragen sie live über unsere Homepage, denn:

Wir fühlen uns in der Verantwortung für die Gesundheit unserer Gemeindeglieder und handeln solidarisch zu den Beschlüssen, die zur Bekämpfung der Corona-Pandemie gefasst wurden. Daher möchten wir als christliche Gemeinde nicht eine sonst unmögliche Versammlung in diesen Zeiten des Lockdowns gestalten.

 Wir feiern unsere Gottesdienste digital und freuen uns, mit Ihnen allen zu Hause auf diesem Weg intensiv verbunden zu sein.

Der Kirchenvorstand hat diesen Beschluss gefasst und bis auf weiteres verlängert. Wir planen die Gottesdienste so, dass wir weiter einen Livestream senden, aber auch jederzeit wieder auf die Präsenzgottesdienste umsteigen können. Bitte erkundigen Sie sich jeweils aktuell in den Schaukästen und auf der Homepage.

Ihre Pfarrerin Ulrike Conrad

 

gottesdienst

Kindertagesstätte

Der Kindergartenträger hat sich dem Appell des Landes Hessen angeschlossen, die Kontakte auch in den Kitas weiter zu reduzieren, da natürlich auch das Personal Sorge vor Ansteckung und Erkrankung hat. Die Erzieherinnen und Erzieher leisten seit vielen Monaten genau wie die Eltern Unglaubliches und können sich dem engen Kontakt mit vielen Kindern aus vielen Haushalten nicht entziehen.

Dazu ein paar Lichtblicke aus unserer Kindertagesstätte:

„Oh, o, o, wie sind wir Kinder froh.

Wenn wir unter Scherz und Lachen

Einen großen Schneemann machen,

o, o, o, wie sind wir Kinder froh.“

Wie gerne hätten wir in den vergangenen Tagen dieses bekannte Kinderlied gesungen! Leider dürfen wir das immer noch nicht, dafür haben  

wir uns ganz toll über den gefallenen Schnee gefreut. Wir konnten es kaum erwarten, warm eingepackt in den Garten zu gehen, Schneeballschlacht zu spielen und Schneemänner zu bauen.

Am nächsten Tag war unser „Fußballfeld“ eine große Eisfläche, auf der wir unsere Geschicklichkeit ausprobieren konnten.

Als das Eis fast geschmolzen war, wurden wir kreativ, wir machten einfach „Schneematschbälle“!

Das klingt alles nach sehr viel Spaß, dabei wollen wir aber eines nicht vergessen: liebe Kinder, alle, die zurzeit nicht in die Kita kommen können, wir vermissen euch und freuen uns auf die Zeit, wenn wir wieder angstfrei zusammen spielen, lernen, lachen, toben … können.

Monika Schen

kita1 kita2

 

 

Konfirmation

Unsere KonfirmandInnen sind gespannt auf den Termin ihrer Konfirmation: für den Jahrgang 2020 hatten wir drei Termine, die alle nicht umgesetzt werden konnten. Ich hoffe, dass wir im Mai oder Juni die Möglichkeit haben, unter den dann geltenden Bedingungen für unsere jungen Christen ihren großen Tag zu gestalten.

Für viele evangelische Jugendliche ist der Tag der Konfirmation das größte Fest in ihrem bisherigen Leben. Viele Gäste reisen dann zu Ehren der Konfirmanden an und zeigen (auch mit Geschenken), wie sehr die Jugendlichen ihnen am Herzen liegen - so beschreibt es auch unsere Landeskirche. Wenn wir den Tag diesmal mit Einschränkungen feiern können: weit entfernte Verwandte, die an der Feier nicht dabei sein, können sich über den gestreamten Gottesdienst zuschalten.

 

egli figuren

 

Gott, du bist die Zuversicht aller, die auf Erden wohnen und du schenkst uns Rettung.

Psalm 65,6

Ein ganz anders geplantes Jahr liegt hinter uns und die Erfahrungen der Pandemie werden unsere Zukunft beeinflussen: am 13. März 2020 hatten wir gerade die Generalprobe zum Vorstellungsgottesdienst mit unseren KonfirmandInnen Ben, Daniel, Laetitia und Leonie beendet, als uns der erste Lockdown traf. Daraufhin haben wir alles abgesagt: die Konfirmation wurde verschoben und Ostern zu Hause oder am Fernseher gefeiert. Zum Gründonnerstag verteilten wir kleine Tüten mit Brot, Wein und einer Liturgie. Am Pfingstsonntag haben wir die Gottesdienste nach dem Hygienekonzept wieder aufnehmen können. Wenn Sie den Kirchenkurier in der Hand halten, sind wir sicher noch im zweiten Lockdown und hoffen, dass doch bald alles wieder offener wird. Weihnachten in der fast leeren Kirche im Livestreaming – das war vor einem Jahr fast unvorstellbar. Wie wird Ostern in diesem Jahr? Wann können wir mit beiden Jahrgängen die Konfirmationen feiern? Im Mai oder Juni? Der Konfirmandenunterricht findet jetzt über Zoom statt. Christian, David, Elina, Justine, Leonie, Lukas, Mia und Stefania haben sich gut darauf eingestellt. Die Planung der Kirchenvorstandswahl am 13. Juni 2021 läuft größtenteils digital, über die Homepage und die Schaukästen der Gemeinde. Die Kontakte zu Ihnen, den Gemeindemitgliedern, finden sehr häufig über das Telefon statt. Begleitung und Trost auf diesem Weg? Unvorstellbar, aber ja. Die Veränderungen sind überall spürbar: auch wenn unsere Gemeinden zurzeit nicht so streng eingeschränkt sind wie im Frühjahr, wollen wir das Zusammentreffen verantwortungsbewusst und nach dem Hygienekonzept gestalten.

Der Kirchenvorstand tagt ebenfalls digital und trifft zusätzlich Entscheidungen im Umlaufbeschluss: auch wenn vieles im Hintergrund abläuft, sind wir sehr aktiv. Menschen haben durch die Jahrtausende ähnliche Erfahrungen gemacht: wir stellen uns ganz neu ein auf das, was möglich ist und wird. Und Neues kann werden, diese Erkenntnis verbindet uns mit den Müttern und Vätern im Glauben. Wir vertrauen darauf, dass Gott uns durch diese Zeit hindurchträgt, bleiben zuversichtlich, lernen in vielen Bereichen Notwendiges dazu – dafür sind wir dankbar.

Ihre Pfarrerin Ulrike Conrad

 

blumen